Ist die Energiewende das Heil der Welt?

Wenige Themen werden gegenwärtig - und schon seit geraumer Zeit - so leidenschaftlich diskutiert wie die Energiewende und mit ihr der Klimaschutz. Die mediale Aufmerksamkeit für dieses Thema ist enorm, auch beansprucht fast jeder Politiker, im Sinne des Klimaschutzes zu arbeiten. (Zwar klaffen beim näheren Hinsehen in vielen Fällen Anspruch und Wirklichkeit weit auseinander, ja viele politische Entscheidungen und Gesetze verfolgen bei näherem Hinsehen geradezu gegensätzliche Ziele.)

Ohne Frage ist der Schutz unserer Lebensgrundlagen ein sehr wichtiges Anliegen!
Dennoch: Ein baulich intektes und geheiztes Haus ist alles andere als ein Garant für ein friedliches Zusammenleben der Bewohner. Ebenso ist auch nicht zu erwarten, dass die Lösung des Energie- und Klimaproblems zu einer wirklich friedlicheren Welt führen wird (oder würde).

Gier und Misstrauen sind das Hauptübel

In einer der ältesten Erzählungen der Menschheitsgeschichte, der berühmten Geschichte von "Eva und Apfel",  beschreibt die Bibel die klassische Verbindung von Misstrauen und Gier: Eva bemächtigte sich der verbotenen Frucht nicht aus Not oder Mangel - sie hatte ja reiche Auswahl in einem großartigen Garten - sondern aus Argwohn, nicht die Geltung zu erhalten, die ihr zustünde.